Kriegstagebuch 31. März 1941

Deutsche Panzer bei Mersa Brega

Deutsche Panzer stoßen bei Mersa Brega vor.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 31. März 1941:

Nordafrika

Rommel bricht durch die britischen Stellungen bei Mersa Brega, in der Nähe von El Agheila. Nachdem die Briten 50 Panzerspähwagen und 30 leichte Panzer verloren haben, ziehen sie sich zurück.

Seekrieg

Mittelmeer: Der englische Kreuzer Bonaventure wird durch das italienische Unterseeboot Ambra vor Sollum versenkt.

Luftkrieg

Europa: Die neue englische 1.800-kg-Bombe mit dem Namen ‘Cookie’ wird zum erstenmal über einem deutschen Ziel (Emden in der Nacht vom 31. März auf den 1. April) abgeworfen.

Neutrale

USA: 875 italienische und deutsche Seeleute werden unter dem Vorwurf der ‘Sabotage’ verhaftet, nachdem ihre Handelsschiffe am Vortag von den US-Behörden beschlagnahmt worden waren.
400.000 Bergarbeiter treten in den Streik. Die Polizei setzt Tränengas in Milwaukee ein, um 3.000 Streikposten der Gewerkschaften in der Nähe einer Fabrik zu vertreiben.

Seekrieg

Handelsschiffs-Verluste im März 1941: 136 alliierte Schiffe mit zusammen 517.551 t im Atlantik, 3 alliierte Schiffe mit 12.155 t in anderen Gewässern.
10 Schiffe der Achsenmächte mit 30.536 t im Mittelmeer.
5 deutsche U-Boote (andere Quelle: 6) im Atlantik, Arktis oder Ostsee versenkt. 22 einsatzbereite deutsche U-Boote im Atlantik.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen