Kriegstagebuch 31. Juli 1915

Angriff australischer Soldaten auf Gallipoli

Angriff australischer Soldaten auf Gallipoli.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 31. Juli 1915:

Mittlerer Osten

Gallipoli: 200 Australier erstürmen türkische Gräben gegenüber dem Tasmanien-Posten bis zum 1. August.
Bisher wurden 600 Soldaten des 1. australischen Division mit Zahnerkrankungen und 80.000 kranke Türken aus der Kampfzone evakuiert.

Seekrieg

Schwarzes Meer: Die Russen haben bis jetzt etwa 100 türkische Kohleschiffe versebkt, was zu einer drastischen Reduzierung der Kohlenlieferungen nach Konstantinopel und für die Industrie führt.
Im Juli haben deutsche U-Boote 86 Frachtschiffe mit 98.005 Tonnen versenkt.

Luftkrieg

Italienische Front: Italienische Wasserflugzeuge bombardieren Riva und Garda am Gardasee.

Politik

Frankreich: Veröffentlichung von deutschen Ausschreitungen in Roubaix.

Heimatfronten

Russland: Im Juli hat die Granatenproduktion fast 900.000 Stück erreicht, was die doppelte Menge der noch Anfang 1915 hergestellten Stückzahl ist. Allerdings stehen für 5 Rekruten nur 2 Gewehre zur Verfügung. Auch sind die Lebenshaltungskosten bisher um 50% gestiegen.

Praxisbahn
Bookmark the permalink.

Leave a Reply