Kriegstagebuch 31. Dezember 1943


Partisanen Schienensprengung

Russische Partisanen bei einer Schienensprengung.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 31. Dezember 1943:

Ostfront

Südabschnitt: Die Russen erstürmen Schitomir, verjagen die deutsche Garnison und stürmen im rasanten Tempo in Richtung der polnischen Vorkriegsgrenze.

Heimatfronten

USA: Tod des Komponisten Sergei Rachmaninoff im Alter von 69 Jahren.

Mittelmeer-Raum

Italien: Montgomery verlässt die Britische 8. Armee.

Seekrieg

Handelsschiffs-Verluste im Dezember 1943: 8 alliierte Schiffe mit zusammen 53.871 Tonnen im Atlantik, 23 alliierte Schiffe mit 114.653 Tonnen in anderen Gewässern.
53 japanische Schiffe mit 207.048 Tonnen im Pazifik.
6 deutsche U-Boote im Atlantik, Arktis oder Ostsee versenkt (weltweit insgesamt 7 U-Boote verloren), 31 neue U-Boote in Dienst gestellt, 456 U-Boote aller Typen insgesamt vorhanden.
Gesamte Handelsschiffsverluste 1943:
Alliierte und Neutrale: 597 Schiffe mit insgesamt 3.271.820 Tonnen.
Achse: 237 deutsche U-Boote, 24 italienische Unterseeboote, 27 japanische Unterseeboote.

Supremacy 1914
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.