Kriegstagebuch 31. Dezember 1943


Partisanen Schienensprengung

Russische Partisanen bei einer Schienensprengung.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 31. Dezember 1943:

Ostfront

Südabschnitt: Die Russen erstürmen Schitomir, verjagen die deutsche Garnison und stürmen im rasanten Tempo in Richtung der polnischen Vorkriegsgrenze.

Heimatfronten

USA: Tod des Komponisten Sergei Rachmaninoff im Alter von 69 Jahren.

Mittelmeer-Raum

Italien: Montgomery verlässt die Britische 8. Armee.

Seekrieg

Handelsschiffs-Verluste im Dezember 1943: 8 alliierte Schiffe mit zusammen 53.871 Tonnen im Atlantik, 23 alliierte Schiffe mit 114.653 Tonnen in anderen Gewässern.
53 japanische Schiffe mit 207.048 Tonnen im Pazifik.
6 deutsche U-Boote im Atlantik, Arktis oder Ostsee versenkt (weltweit insgesamt 7 U-Boote verloren), 31 neue U-Boote in Dienst gestellt, 456 U-Boote aller Typen insgesamt vorhanden.
Gesamte Handelsschiffsverluste 1943:
Alliierte und Neutrale: 597 Schiffe mit insgesamt 3.271.820 Tonnen.
Achse: 237 deutsche U-Boote, 24 italienische Unterseeboote, 27 japanische Unterseeboote.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.