Kriegstagebuch 31. Dezember 1939

Englischer Geleitzug

Bis September 1940 werden Schiffe, welche in Geleitzügen fahren, nur selten von U-Booten angegriffen.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 31. Dezember 1939:

Seekrieg

Handelsschiffs-Verluste im Dezember 1939: 72 alliierte Schiffe mit zusammen 190.768 Tonnen im Atlantik.
1 deutsches U-Boot im Atlantik, Arktis oder Ostsee versenkt.
Gesamte Handelsschiffs- und U-Boot-Verluste 1939:
Alliierte und Neutrale: 225 Schiffe mit insgesamt 767.358 Tonnen.
Deutsche: 9 deutsche U-Boote.

Finnland

Winterkrieg: Die Russen bombardieren Wyborg und andere Städte.

Politik

Großbritannien und Frankreich informieren den Völkerbund darüber, daß sie Finnland in seinem Krieg gegen die Sowjetunion jede erdenkliche Hilfe gewähren werden.

Heimtfronten

Großbritannien: Von September bis Dezember 1939 gab es insgesamt 4.130 Verkehrstote in Großbritannien. Im gleichen Zeitraum kamen 2.511 Briten bei militärischen Operationen ums Leben.
15.626 Personen sind als Kriegsdienstverweigerer gemeldet.
Deutschland: Hitlers Neujahrsansprache an die NSDAP: Deutschlands Kriegsziel ist die endgültige Niederlage der englischen ‘Kriegstreiber’ und ‘Kriegserklärer’.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen