Kriegstagebuch 30. Mai 1915

7,7-cm Feldgeschütz des deutschen Heeres

7,7-cm Feldgeschütz des deutschen Heeres an der Ostfront im Einsatz.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 30. Mai 1915:

Ostfront

Galizien: Die österreich-ungarischen-deutschen Truppen beschießen die Festungen von Przemysl. Der amerikanische Kameramann John A. Everets filmt dies.

Westfront

Flandern: Deutsche Angriff auf Hooge.
Artois: Französische Geländegewinne in der Nähe von Souchez.

Afrikanische Fronten

Südost-Kamerun: 400 Mann französisch-belgischer Truppen nehmen die deutschen Stellungen am Fluss Monjo bis zum 1. Juni.
Malawisee – Sphinxhaven-Übefall: 2 Dampfer der Royal Navy landen 180 Mann der King African Rifles an der Ostseite des Sees an. Sie erstürmen das deutsche Fort und sprengen den Bug des Kanonenboot Hermann von Wissmann.

Luftkrieg

Adria: Die Italiener bombardieren erstmals Pola.

Heimatfronten

Irland: Der nationale Untergrund votiert gegen den Vorschlag eines sofortigen Aufstandes irischer Freiwillige.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen