Kriegstagebuch 30. Januar 1917

Der große Häuptling 'Alte Schlange' gibt einen Kriegsschrei heraus:

Der große Häuptling ‘Alte Schlange’ gibt einen Kriegsschrei heraus: die Deutschen fühlten, daß US-Präsident Wilson Berlin bedrohte.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Dienstag den 30. Januar 1917:

Politik

Deutschland: Die Regierung antwortet auf die Nachricht von Wilson vom 22. Januar 1917 und ‘wird ihr Bestes tun, um die Interessen der USA zu schützen.’

Westfront

Lothringen: Vernichtender französischer Grabenüberfall südlich von Leintrey, welcher bis in die zweite Linie eindringt und Kriegsgefangene einbringt.

Luftkrieg

Ostfront: Das Luftschiff LZ 98 greift Petrograd an.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.