Kriegstagebuch 30. April 1945

US-Panzer in München

Panzer der 7. US-Armee rollen an diesem Tag durch die Dachauer Straße in München.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 30. April 1945:

Westfront

München von der 7. US-Armee besetzt.

Ostfrontz

Hitler und Eva Braun begehen Selbstmord im Führerbunker unter der Reichskanzlei in Berlin um 15:30 Uhr. Mit brennendem Benzin werden sie im Kanzleramtsgarten verbrannt. Die russische Artillerie beschießt die Reichskanzlei und die vorrückenden Infanterie ist jetzt nur noch zwei Blocks entfernt.

Italien

Titos Partisanen besetzen Triest.

Seekrieg

Ein japanischer Geleitzug wird von britischen Zerstörern im Indischen Ozean vernichtet.
Handelsschiffs-Verluste im April 1945: 19 alliierte Schiffe mit zusammen 81.690 Tonnen im Atlantik, 3 alliierte Schiffe mit 22.822 Tonnen in anderen Gewässern.
52 japanische Schiffe mit 125.673 Tonnen im Pazifik.
55 deutsche U-Boote im Atlantik, Arktis oder Ostsee versenkt (weltweit insgesamt 60 U-Boote verloren), 9 neue U-Boote in Dienst gestellt, 425 U-Boote aller Typen insgesamt vorhanden.

Besetzte Gebiete

Niederlande: Seyß-Inquart trifft Vertreter der Alliierten um Maßnahmen zur Verhinderung einer Hungersnot unter der Zivilbevölkerung zu diskutieren.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    Dezember 2017
    M D M D F S S
    « Nov    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031