Kriegstagebuch 30. April 1943

Hafen von Sousse in Tunesien

Der von der Achse kontrollierte Hafen von Sousse in Tunesien nach einem alliierten Luftangriff.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 30. April 1943:

Seekrieg

Mittelmeer: 3 italienische Zerstörer werden vor Tunis bombardiert. Während dem April konnten die Konvois der Achsenmächte noch 2.800 Soldaten, 18.690 t an Nachschubgütern, 26 Geschütze und 46 Panzer trotz ununterbrochener alliierter Gegenmaßnahmen auf See und in der Luft nach Tunesien durchbringen.
Atlantik: Die britische und kanadische Royal Navy bilden ‘Support Groups’ (Unterstützungsgruppen) für Anti-U-Boot-Operationen. Das deutsche U-Boot U 515 versenkt 7 Schiffe aus dem Konvoi TS-37 am 30. April und 1. Mai.
Handelsschiffs-Verluste im April 1943: 45 alliierte Schiffe mit zusammen 252.533 Tonnen im Atlantik, 19 alliierte Schiffe mit 92.147 Tonnen in anderen Gewässern.
34 Schiffe der Achsenmächte mit 101.996 Tonnen im Mittelmeer, 26 japanische Schiffe mit 132.724 Tonnen im Pazifik.
14 U-Boote im Atlantik, Arktis oder Ostsee versenkt (weltweit insgesamt 17 deutsche U-Boote verloren), 26 neue U-Boote in Dienst gestellt, 421 U-Boote aller Typen insgesamt vorhanden.

Luftkrieg

Deutschland: 55.RAF-Luftangriff durch 251 Bomber, welche 840 t Bomben abwerfen, auf Essen (71 Bomber während 4 größerer Angriffe in März und April 1943 verloren).

Heimatfronten

Großbritannien: Tod von Beatrice Webb (Lady Passfield), der ‘Meisterin des Sozialismus’, im Alter von 85 Jahren.

Geheimkrieg

OPERATION MINCEMEAT (II): Die Leiche eines Zivilisten, welcher als ‘Major Martin’ der Royal Marines verkleidet und mit gefälschten Geheimdokumenten über geplante Invasionen auf Sardinien (Operation Brimstone) und Griechenland (Operation Husky) ausgestattet wurde, wird im Meer vor Huelva (Spanien) über Bord geworfen. Die Leiche wird von den Spaniern geborgen und der Inhalt der Dokumente wird den Deutschen bekannt gemacht, welche unverzüglich Verstärkungen in die ‘bedrohten’ Gebiete entsenden.


Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen