Kriegstagebuch 3. September 1944

Misshandlung von Frauen im befreiten Frankreich

Im befreiten Frankreich regiert der Haß, und es sind die Frauen, an denen sich die Volkswut vornehmlich austobt. Frauen, die sich mit Deutschen eingelassen hatten, werden kahlgeschoren.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 3. September 1944:

Westfront

BRÜSSEL BEFREIT durch britische Truppen, welche einen Blitz-Vorstoss über 362 km in nur 4 Tagen durchgeführt haben. Französische und US-Truppen betreten Lyon.

Besetzte Gebiete

Niederlande: Prinz Bernhard wird zum Befehlshaber der Untergrund-Armee ernannt.

Geheimkrieg

Die abziehenden Deutschen hinterlassen hunderttausende von Aufklärungs- und Geheimdokumenten in Brüssel, welche von den Briten entdeckt und durch Ermittler untersucht werden. Es wird festgestellt, daß es Straßenkarten von jeder Stadt und jedem Dorf in Großbritannien und Irland gibt, Kartenmaterial der gesamten britischen und irischen Küste. Dazu unzählige Fotografien, welche von Postkarten aus dem Zeitraum von 1890 bis zu Aufnahmen des Kraftwerks Battersea aus dem Jahr 1940 reichen. All diese Informationen wurden für das Unternehmen Seelöwe zusammengetragen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    Dezember 2017
    M D M D F S S
    « Nov    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031