Kriegstagebuch 3. November 1915


HMS Vindex

Das britische Ex-Handelsschiff ‘Viking’ wurde zum Träger ‘HMS Vindex’ umgebaut und besitz eine Rampe auf dem Vorderdeck, von welcher Flugzeuge mit Rädern sowie reine Wasserflugzeuge aus starten können.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 3. November 1915:

Luftkrieg

Nordsee: Eine Bristol Scout (Pilot Towler) des Royal Navy Air Service startet von dem Wasserflugzeug-Träger HMS Vindex: es ist der erste Start eines Flugzeuges mit Rädern von einem Trägerdeck.

Westfront

Champagne: Die deutschen Truppen erstürmen einige Gräben auf Hügel 199, aber trotz des Einsatzes von Gasgranaten werden sie unter Verlusten zurückgeschlagen.

Ostfront

Galizien: Die russischen XVII. und VI. Korps erringen einen Sieg bei Siemeikowice, nachdem sie am 1. November den Fluß Strypa mit Booten überquert haben. Dabei bringen sie 5.000 österreich-ungarische Kriegsgefangene ein.

Südfronten

Serbien: Die Serben evakuieren Yagodnya und Kraljevo, aber ein Gegenangriff am folgenden Tag hält die österreich-ungarische Dritte Armee auf und erlaubt den geordneten Rückzug.
Die französische 57. Division wehrt bei Krivolak ohne Gefallene einen Angriff der nicht vollständig ausgebildeten bulgarischen 11. Division ab, die dabei 3.000 Mann Verluste erleidet. Die britische ‘fliegende’ Brigade wird dort zwischen dem 2. bis 9. November gebildet, während die französische 156. Division nordwestlich des See Dorian angreift und zwei Dörfer nehmen kann, von denen sie aber wieder eines am 6. November verliert.

Afrikanische Fronten

Kamerun: ca. 500 alliierte Soldaten mit 2 Kanonen besetzen Tibati nach einem vorhergehenden Beschuß.

Seekrieg

Westliches Mittelmeer: Das deutsche U-Boot U38 trifft von Helgoland kommend ein und beschießt das britische Transportschiff Mercia (54 Tote) in der Nähe von Oran, kann aber noch vertrieben werden.

Politik

Frankreich: Der neue Premierminister Briand fordert eine engere Zusammenarbeit der Alliierten.
Großbritannien: Das britische Kriegskomitee-Kabinett (das ehemalige-Dardanellen Komitee) tritt zum ersten Mal zusammen.

Neutral

Griechenland: Premierminister Zaimis tritt zurück, Skouloudis wird am 7. November sein Nachfolger. Die Regierung nimmt einen Kredit der Alliierten über 1,6 Millionen Britische Pfund an.

Heimatfronten

Westindien: Das britische Westindien-Regiment wird wieder neu aufgestellt. Nachfolgend werden 11 Bataillone mit 15.601 Soldaten aller Dienstgrade gebildet, von denen 1.963 Mann während des 1. Weltkrieg fallen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Im Blickpunkt:

    • Unternehmen Barbarossa Unternehmen Barbarossa

      Hätte Unternehmen Barbarossa, Hitlers Angriff auf Sowjet-Russland anders verlaufen können und warum erfolgte die Invasion im Juni 1941 ? Warum Unternehmen Barbarossa im Juni 1941 ? Es wird oft argumentiert, […]

    • Belgische Armee 1914-18

      Uniformen, Stärke, und Organisation der Armee von Belgien im Ersten Weltkrieg von 1914 bis 1918 und die Invasion Belgiens. Belgische Armee im Jahr 1914 Belgien lag 1914 direkt im Weg […]

    • Fokker D.VII Fokker D.VII und D.VIII

      Fokker D.VII und D.VIII (E.V), beste und letzte deutsche Jäger im 1. Weltkrieg. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Fokker D.VII Fokker D.VII Typ: Jagdflugzeug. Geschichte Die Fokker […]

    • Torgau an der Elbe am 25. April 1945 Zweiter Weltkrieg Verlauf 1943-45

      Zweiter Weltkrieg, Zusammenfassung des Verlaufs von 1943 bis 1945 mit der Besiegung der Achsenmächte durch die Alliierten (Teil III). Hier zu Teil II: Zweiter Weltkrieg Verlauf 1941-42. Heimatfront Deutschland Unter […]