Kriegstagebuch 3. Mai 1941

Italienische Kriegsgefangene in Äthopien

Italienische Kriegsgefangene in Äthopien in den Uniformen der faschistischen Miliz MVSN.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 3. Mai 1941:

Ostafrika

Schlacht von Amba Aladiji (bis zum 19. Mai): die italienischen Truppen liefern ihren letzten, bedeutenden Verteidigungskampf. Zu den Gefangenen nach der Schlacht gehört auch der italienische Vizekönig von Äthopien, Amadeo, Herzog von Aosta.

Luftkrieg

Großbritannien: Nachtangriff auf Liverpool durch fast 300 deutsche Bomber. Das mit 1.000 Tonnen hochexplosiver Bomben beladene Munitionsschiff Malakand wird dabei getroffen und explodiert im Huskisson Dock.

Naher Osten

Die Briten wehren einen irakischen Angriff auf Basra ab. Ein kunterbuntes Gemisch aus Flugzeugen der RAF, einschließlich Trainern, startet unter Artilleriebeschuß aus dem belagerten Habbaniyah um die Iraker zu bombardieren.

Geheimkrieg

Die erfolgreiche Bergung elektronischer Ausrüstung aus 3 während der Nachtangriffe auf Liverpool abgeschossenen He 111 Bomber ermöglicht es der RAF, das neue Y-Gerät (Zielgerät zum Blindabwurf von Bomben) zu stören.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen