Kriegstagebuch 3. Juni 1916

Fort Vaux unter Beschuß

Fort Vaux unter Beschuß. Die Verteidiger von Vaux wurden einem der heftigsten Artilleriebeschüsse des gesamten Krieges ausgesetzt.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 3. Juni 1916:

Westfront

Verdun: Erfolgloser deutscher Umfassungsversuch bei Fort Vaux.
Ypern: Ein kanadischer Gegenangriff nimmt die am Vortag verlorenen Gräben zurück.
Somme: Britische Truppen schlagen einen deutschen Angriff nördlich von Fricourt ab.

Ostfront

Russland: Brusilow droht zurückzutreten, als Generalstabschef Alexejew vorschlägt, die Offensive zu verschieben. Es wird ihm deshalb erlaubt, die Vorbereitungen fortzusetzen. Die Österreicher fangen den Angriffsbefehl an seine Truppen ab.

Südfronten

Saloniki: Die Alliierten rufen den Belagerungszustand aus und drängen die griechischen Behörden hinaus und besetzen alle öffentlichen Gebäude. 35.000 t alliierter Futtermittel verbrennen in einem Versorgungslager.

Naher Osten

Osmanisches Reich: Der bei Kut gefangengenommene britische General Townshend trifft in Konstantinopel ein und erhält einen aufwendigen Empfang. Die gewöhnlichen Kriegsgefangenen aus Kut erreichen Mosul und erhalten ihren ersten Eintopf seit der Gefangennahme.
Persien – Grenzgefecht bei Khanikin: 6.000 Russen mit 12 Kanonen greifen 7.000 Türken der 6. Division an, anschließend am 6. Juni räumt Baratow Kasr-i-Shirin. Ali Ihsan Pascha besetzt es wieder am 8. Juni.

Afrikanische Fronten

Ostafrika: Britische Truppen besetzen Namena.

Seekrieg

Schwarze Meer: Russische Kriegsschiffe beschiessen Burgas in Bulgarien und versenken türkische Dampfer.

Luftkrieg

Westfront: 20 Bomber des Royal Flying Corps (1 durch Flak-Feuer verloren) und 6 Begleitjäger greifen vier Bahnhöfe an und werfen 4 t Bomben ab.

Neutrale

USA: Der National Defense Act erhöht die reguläre Armee in fünf jährlichen Schritten auf 175.000 Mann und die Nationalgarde auf 450.000 Mann. Das Reservekorps für Offiziere wird geschaffen.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen