Kriegstagebuch 3. Januar 1916

Arbeiterinnen in der Pariser Metro

Frauen werden als Arbeiterinnen in der Pariser Metro eingesetzt.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 3. Januar 1916:

Heimatfronten

Frankreich: Ein ‘Allgemeines Direktorium für die Pressebeziehungen’ wird eingerichtet.
Großbritannien: Das Erscheinen der sozialistischen Zeitung Forward aus Clydeside wird für 4 Wochen verboten.

Westfront

Brigade-General J. Charteris wird der Chef der Nachrichtendienst des BEF (bis 24. Januar 1918). Seine zu optimistische Berichte führen Haig häufig in die Irre.

Afrikanische Fronten

Kamerun: Die Franzosen setzen ihren Vormarsch östlich von Mangeles fort. Etwa 600 britische Soldaten marschieren südlich von Jaunde am 5. Januar weiter, wo General Aymerich am 8. Januar eintrifft.

Politik

Französisch-britische Vereinbarung über die Aufteilung des Osmanischen Reiches.

Neutrale

Griechenland: Die Regierung protestiert gegen die Verhaftung der Konsulen der Mittelmächte in Saloniki durch die Franzosen.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen