Kriegstagebuch 3. Januar 1916

Arbeiterinnen in der Pariser Metro

Frauen werden als Arbeiterinnen in der Pariser Metro eingesetzt.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 3. Januar 1916:

Heimatfronten

Frankreich: Ein ‘Allgemeines Direktorium für die Pressebeziehungen’ wird eingerichtet.
Großbritannien: Das Erscheinen der sozialistischen Zeitung Forward aus Clydeside wird für 4 Wochen verboten.

Westfront

Brigade-General J. Charteris wird der Chef der Nachrichtendienst des BEF (bis 24. Januar 1918). Seine zu optimistische Berichte führen Haig häufig in die Irre.

Afrikanische Fronten

Kamerun: Die Franzosen setzen ihren Vormarsch östlich von Mangeles fort. Etwa 600 britische Soldaten marschieren südlich von Jaunde am 5. Januar weiter, wo General Aymerich am 8. Januar eintrifft.

Politik

Französisch-britische Vereinbarung über die Aufteilung des Osmanischen Reiches.

Neutrale

Griechenland: Die Regierung protestiert gegen die Verhaftung der Konsulen der Mittelmächte in Saloniki durch die Franzosen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.