Kriegstagebuch 3. Februar 1945

Berlin nach US-Luftangriff

Berlin nach dem schweren amerikanischen Luftangriff.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 3. Februar 1945:

Luftkrieg

Deutschland: 937 B-17 Fliegende Festungen von 900 Begleitjäger (24 Flugzeuge verloren) GREIFEN BERLIN AN und setzen 5 Quadratkilometer des Stadtzentrums mit 2.267 t Bomben in Brand. Der Flughafen und die Rangierbahnhöfe von Tempelhof werden schwer beschädigt. Es gibt ca. 1.000 Tote, darunter auch Richter Roland Freisler, der fanatische Vorsitzende des ‘Volksgerichtshofes‘.
400 USAAF-Bomber greifen Magdeburg an.

Philippinen

Die 1. US-Kavallerie-Division erreicht den Stadtrand von Manila.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen