Kriegstagebuch 3. Februar 1918

Giganten der Demokratie

Alliiertes Plakat feiert Politker und Feldherren als ‘Giganten der Demokratie’. Englands Lloyd George, Haig, US-Präsident Wilson und General Pershing und Frankreichs Foch.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 3. Februar 1918:

Politik

Frankreich: Die erweiterten Machtbefugnisse des Alliierten Obersten Kriegsrats werden in Versailles bekannt gegeben.
Schweden: Der finnische Vertreter in Stockholm fordert auf eigene Initiative eine schwedische Intervention an. Der schwedische Ministerpräsident lehnt dies ab und schlägt am 4. Februar eine Vermittlung vor. Die Finnen wenden sich an Berlin.

Ostfront

Finnland: 1.600 Weißgardisten erobern Oulu im Norden und säubern bis zum 6. Februar das Gebiet bis zur schwedischen Grenze. Im Zentrum greifen die Roten vergeblich die weißen Stellungen vom 2. bis 12. Februar an.

Luftkrieg

Italien: Österreich-ungarische Flugzeuge bombardieren Venedig (sowie am 5. und 25. Februar), zusammen mit Padua (20. Februar).

Geheimkrieg

Schweiz: Der Amerikaner George D. Herron trifft den österreich-ungarischen kaiserlichen Berater Lammasch bei der Auslotung von Friedensfühlern auf niederer Führungsebene.

Heimatfronten

Deutschland: Der Berliner Garnisonskommandeur teilt den Streikenden mit, entweder zur Arbeit zurückzukehren oder erschossen zu werden.

Produkte von Amazon.de


Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.