Kriegstagebuch 3. April 1944

Tirpitz unter dem Angriff von Fairey Barracudas

Schlachtschiff Tirpitz unter dem Angriff von Fairey Barracudas im Alta-Fjord.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 3. April 1944:

Seekrieg – Operation Tungsten (Wolfram): 41 Fairey Barracudas (4 verloren), eskortiert durch 41 Jäger, greifen von Flugzeugträgern das Schlachtschiff Tirpitz im Alta-Fjord an und erzielen 14 Treffer, wodurch das Schiff 3 Monate ausfällt. Es gibt 438 deutsche Opfer unter der Besatzung.

Luftkrieg

Osteuropa: B-17 Fliegende Festungen und B-24 Liberator der 15. US-Air-Force werfen bei starker Jagdabwehr 1.100 t Bomben auf Schienen- und Industrieziele in Budapest. Nachfolgender Nachtangriff durch Liberator- und Wellington-Bomber der RAF. Die Angriffe erzwingen die Schließung aller Bahnstationen und eine großangelegte Evakuierungen von Zivilpersonen aus der Stadt ab dem 7. April.

Heimatfronten

USA: Der Oberste Gerichtshof entscheidet, dass Schwarze auch in Texas das Wahlrecht haben.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.