Kriegstagebuch 29. März 1940

 Bloch 174

Der hervorragende leichte Bomber Bloch 174 litt unter dem französischen industriellen und politischen Umfeld und so erhielt die Armee de l’Air keinen vor dem 19. März 1940. Der erste Einsatz erfolgte am 29. März und die nachfolgenden Kampfeinsätze waren herausragend. Die Verlustrate war sogar niedriger als bei der ebenso schnellen amerikanischen Douglas DB-7, welche sich auch im französischen Dienst befand.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freiatg den 29. März 1940:

Luftkrieg:

Hauptmann Antoine de Saint-Exupery fliegt die erste Aufklärungsmission mit einer Bloch 174 (Höchstgeschwindigkeit 530 km/h) über West-Deutschland.
Luft-Marschall Portal wird zum Befehlshaber des englischen Bomberkommandos bestellt.

Seekrieg

Atlantik: Der französische Kreuzer Algerie begleitet zwei US-Handelsschiffe mit einer Ladung von in Amerika gebauten Militärflugzeugen von Halifax (Kanada) nach Europa.

Heimatfronten

Großbritannien: Prinz Alexander Obolensky, ein berühmter Rugby-Spieler, kommt im Alter von 24 Jahren bei der missglückten Landung seines RAF-Flugzeuges in England ums Leben.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen