Kriegstagebuch 29. Juli 1942

Deutsche Panzerspähwagen in der  Steppe

Deutsche Panzerspähwagen in der endlosen Steppe von Südrussland.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 29. Juli 1942:

Ostfront

Süd-Russland: Hoths Panzer erobern Tschernyschewskaja am Fluß Don, westlich von Stalingrad. Weiter südlich nehmen die Panzertruppen von Kleist Proletarskaja.

Pazifik

Neuguinea: Auf dem Vormarsch nach Port Moresby nehmen die Japaner Kokoda, 80 km südlich von Buna, wo sie gelandet waren.

Luftkrieg

Deutschland: RAF-Nachtangriff auf Saarbrücken (9 Bomber verloren).

Heimatfronten

Kanada: ‘National Resources Mobilization Act’ (Gesetz zur Mobilisierung der nationalen Ressourcen) trotz starkem Widerstand der Franko-Kanadier durch das Parlament geändert, der nun auch die Verpflichtung zum Wehrdienst in Übersee vorsieht.

Politik

Großbritannien: ‘London Combined Production and Resources Board’ (Londoner Ausschuss für die zusammengefaßte Produktion und Rohstoffe) unter Lyttleton (Britischer Rüstungsminister) und Harriman (US-Vertreter für Lend-Lease-Lieferungen) gegründet.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen