Kriegstagebuch 29. Juli 1915

MG auf Motorrad

Eine russische Spezialität ist das auf ein Motorrad montierte Maschinengewehr, das vor allem zur Fliegerabwehr eingesetzt wird.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 29. Juli 1915:

Ostfront

Polen Schlacht von Biskupice: Mackensens Truppen unterbrechen die Eisenbahnverbindung Lublin-Cholm, worauf die Russen am 30. bzw. 31. Juli beide Orte räumen, nachdem das II. sibirische Korps gebrochen wurde und nicht von der russischen Garde geholfen bekommt.

Westfront

Der Befehlshaber des Britischen Expeditionskorps, Feldmarschall French, schreibt in sein Tagebuch, wie Paris die Dinge sieht: ‘Sie denken (die Franzosen), dass wir uns viel besser gegen die schlechte Rekrutierung und Streiks organisieren müßten … beschweren sich, dass wir nicht über die Wehrpflicht verfügen.’

Mittlerer Osten

Gallipoli: Die bisherigen britischen Verluste werden veröffentlicht mit 49.238 Mann.

Luftkrieg

Westfront: Hauptmann John Liddell von der 7. Staffel des Royal Flying Corps landet eine von Granaten zerfetzten RE5-Aufklärer trotz einer schweren Wunde am Bein. Er wird am 23. August mit dem Victoria Cross ausgezeichnet und stirbt am 31. August an seinen Verletzungen.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen