Kriegstagebuch 29. Januar 1919

Roter Panzerzug

Roter Panzerzug an der Ural-Front.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 29. Januar 1919:

Ural: Die Rote Erste Armee erobert Uralsk und zerrüttet die Kosaken aus Orenburg und dem Ural.
Sibirien: General Knox schickt ein Telegramm bezüglich des ‘Prinkipo-Vorschlags’, in dem er mitteilt ‘plötzlich wird ganz Russland per Funk darüber informiert, dass die tapferen Männer der Verbündeten, die hier für einen Teil der Zivilisation kämpfen, wie die blutbefleckten, jüdisch-geführten Bolschewiki angesehen werden’.
Frankreich – Friedensprozess: Ausschuss für polnische Angelegenheiten gebildet und entsandt (ständiger Ausschuss ab dem 12. Februar).
Großbritannien: Churchill verkündet einen Zahlungsbonus an Armeeangehörige von 10 Schilling 6 Pence pro Woche (Kosten £ 36,5 Million pro Jahr) und nur eine 900.000 Mann starke Besatzungsarmee (von 3.676.473 Soldaten am 1. Januar), die aus Männern unter 36 Jahren gebildet werden soll, die nach dem 1. Januar 1916 eingezogen oder als Ein-Jahres-Freiwillige aufgenommen wurden. Die Freigabe der 3.000 Trawler wird von der Admiralität gefordert.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.