Kriegstagebuch 29. August 1915

zerstörte Artillerie-Stellung

Durch Artilleriefeuer völlig zerstörte und aufgegebene Stellung der deutschen Feldartillerie.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 29. August 1915:

Westfront

Argonnen: Heftiges Artillerieduell.

Ostfront

Baltikum: Die deutsche Niemen-Armee erstürmt den Brückemkopf Friedrichsstadt südlich des Fluß Düna.
West-Russland: Deutsche Truppen erstürmen Lipsk, 35 km von Grodno entfernt.

Naher Osten

Gallipoli – Suvla Brückenkopf: 3.000 Mann ANZAC, britischer und Gurkha-Truppen stellen endgültig die seit dem 21. August anhaltenden Angriffe auf den Hügel 60 ein.
Kriegsminister Kitchener teilt dem Dardanellen-Ausschuss mit: ‘… die Türken können nicht mehr lange durchhalten.’

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen