Kriegstagebuch 28. März 1943

Britische Truppen benutzen Leitern, um die Seitenwände des Wadi Zigzaou zu überwinden

Britische Truppen benutzen Leitern, um die Seitenwände des Wadi Zigzaou zu überwinden, dem mächtigsten Hindernis an der Mareth-Linie.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 28. März 1943:

Afrika

Tunesien: Die Britische 8. Armee erobert Mareth; die Achsen-Streitkräfte geben die Mareth-Line auf.

Heimatfronten

Italien: Ein deutscher Munitionsfrachter fängt im Hafen von Neapel Feuer und explodiert unter zahlreichen Verlusten.

Luftkrieg

Deutschland: 329 RAF-Bomber greifen Berlin an und werfen 873 t Bomben ab.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen