Kriegstagebuch 28. März 1942

Angriff auf einen alliierten Arktis-Konvoi.

Angriff auf einen alliierten Arktis-Konvoi.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 28. März 1942:

Seekrieg

Arktis – Schlacht um Arktis-Konvoi PQ.13: nach dem der Konvoi durch einen Sturm verstreut wurde, werden die Frachtschiffe und Geleitschiffe zwischen dem 28. und 31. März wiederholt durch deutsche Bomber, Torpedobomber, 6 U-Boote und 3 Zerstörer angegriffen. 5 Frachtschiffe werden versenkt. Der englische Kreuzer Trinidad kann den deutschen Zerstörer Z-26 zusammenschießen, wird dann aber von einem seiner eigenen Torpedos getroffen, welcher fehlerhaft im Kreis läuft. Der Kreuzer wird dadurch schwer beschädigt.

Luftkrieg

Deutschland – Terrorangriff auf Lübeck: 190 RAF-Bomber greifen in der Nacht vom 28. auf den 29. März die historische Altstadt der Ostsee-Küstenstadt an, welche weitgehend durch Brände zerstört wird. Hitler befiehlt darauf hin am 14. April Vergeltungsangriffe auf historische englische Kulturstädte.
Westeuropa: RAF-Tagesangriff auf Ostende.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen