Kriegstagebuch 28. März 1917

Sopwith Triplane

Nur 150 Sopwith Triplane wurden gebaut und dienten nur mit Einheiten des Royal Navy Air Service als Gegenmaßnahme gegen die Albatros-Jäger. Nur im Juni 1917 zerstört der berühmte kanadische Pilot Collishaw 18 deutsche Flugzeuge.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 28. März 1917:

Luftkrieg

Mazedonien: 10 Bomber vom KG 1 werden bei dem Versuch, den Flugplatz Snievche der 47. Squadron des Royal Flying Corps anzugreifen, von 4 Sopwith 1-1/2-Strutter, 1 Sopwith Triplane und 1 BE12 (Murlis Green) abgefangen und den ganzen Weg zurück zu ihrem Stützpunkt Hudova verfolgt.
Westfront: 5 Halberstadt-Jäger schießen 3 FE2b (25. Squadron) ab, welche ein BE2-Artillerie-Beobachtungsflugzeuge decken.

Westfront

Frankreich: Foch übergibt das Kommando der östlichen Armee-Gruppe wieder an Castelnau.
Verdun: Französische Truppen erobern Hügel 304 zurück.

Heimatfronten

Russland: Alle Romanovs haben die Treue zur Provisorischen Regierung geschworen.
Deutschland: Hindenburg und Ludendorff in Berlin zu Gesprächen mit den Österreichern zur Nahrungsmittel-Lage.
Großbritannien: Asquith kündigt die Umwandlung des Wahlrecht für Frauen an (Lloyd George kündigt ein Gesetz am 29. März an).
Indien: Der Vizekönig fragt an, ob 100.000 Mann Truppen ausgehoben werden könnten, um die Briten zu entlasten.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen