Kriegstagebuch 28. März 1917

Sopwith Triplane

Nur 150 Sopwith Triplane wurden gebaut und dienten nur mit Einheiten des Royal Navy Air Service als Gegenmaßnahme gegen die Albatros-Jäger. Nur im Juni 1917 zerstört der berühmte kanadische Pilot Collishaw 18 deutsche Flugzeuge.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 28. März 1917:

Luftkrieg

Mazedonien: 10 Bomber vom KG 1 werden bei dem Versuch, den Flugplatz Snievche der 47. Squadron des Royal Flying Corps anzugreifen, von 4 Sopwith 1-1/2-Strutter, 1 Sopwith Triplane und 1 BE12 (Murlis Green) abgefangen und den ganzen Weg zurück zu ihrem Stützpunkt Hudova verfolgt.
Westfront: 5 Halberstadt-Jäger schießen 3 FE2b (25. Squadron) ab, welche ein BE2-Artillerie-Beobachtungsflugzeuge decken.

Westfront

Frankreich: Foch übergibt das Kommando der östlichen Armee-Gruppe wieder an Castelnau.
Verdun: Französische Truppen erobern Hügel 304 zurück.

Heimatfronten

Russland: Alle Romanovs haben die Treue zur Provisorischen Regierung geschworen.
Deutschland: Hindenburg und Ludendorff in Berlin zu Gesprächen mit den Österreichern zur Nahrungsmittel-Lage.
Großbritannien: Asquith kündigt die Umwandlung des Wahlrecht für Frauen an (Lloyd George kündigt ein Gesetz am 29. März an).
Indien: Der Vizekönig fragt an, ob 100.000 Mann Truppen ausgehoben werden könnten, um die Briten zu entlasten.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.