Kriegstagebuch 28. Januar 1918

 britische Unterseeboot E11

Das britische Unterseeboot E11 operierte seit 1915 in den Dardenellen und konnte bereits ein altes türkisches Linienschiff versenken.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 28. Januar 1918:

Seekrieg

Dardanellen: Das britische U-Boot E14 (11 Überlebende, welche in Kriegsgefangenschaft geraten) läuft auf eine Mine und sinkt bei Kum Kale, bei dem vergeblichen Versuch, den auf Grund liegenden Schlachtkreuzer Goeben zu torpedieren. Kommandant Leutnant G.S. White erhält posthum das Victoria Cross im einzigen Schiff der Royal Navy, worauf 2 Kapitäne dies erhalten haben.
Spanien: Ein deutsches U-Boot torpediert den Frachter Giralda. Die Regierung protestiert am 6. Februar.

Ostfront

BÜRGERKRIEG IN FINNLAND (bis zum 15. Mai): 9 Rotgardisten-Bataillone nehmen Helsinki, aber Mannerheim sichert Vaasa und entwaffnet die russische Garnisonen (5.000 Kriegsgefangene, 37 Kanonen, 34 MGs, 8.000 Gewehre für 20 Mann Verluste bis zum 31. Januar). Sovnarkom beschließt die Bildung der Roten Armee der Arbeiter und Bauern.
Südrussland: Die Roten bekämpfen die Ukrainer in Luzk.
Don: Die Kosaken meutern und setzen Kaledin ab.
Baltikum: Baron Dellinghausen lädt die Deutschen ein, Estland zu besetzen.

Luftkrieg

Großbritannien: 233 Opfer bei einem Angriff unter Mondschein auf London in der Nacht vom 28./29 Januar durch 3 von 13 Gotha-Bombern (7 bombardieren Ziele, 1 verloren) und 1 von 2 gestarteten Gigant-Bombern. 3.200 kg Bomben werden abgeworfen. Rekord von 103 Abfangeinsätzen, bei denen 1 Bristol-Jäger durch den Gigant R12 abgeschossen und 1 Sopwith Camel durch eigenes Flakfeuer zerstört wird. Hackwill und Banks von der 44. Staffel in Camel-Jägern schießen ein Gotha GV bei Wickford (Essex) ab. Banks Camel ist ein spezielles Modell mit 3 MGs und mit beleuchtetem Neame-Ringsichtgerät. Eine 260-kg-Bombe vom Gigant-Bomber R12 schlägt in der London Odhams Press, Long Acre, ein, wobei es zu 118 der insgesamt 233 Peronenverluste der Nacht kommt.
Westfront: Alle Flüge britischer Flugzeuge mit Propganada-Flugblättern über den deutschen Linen werden bis zum 31. Oktober ausgesetzt und es werden Ballons stattdessen verwendet.

Heimatfronten

Deutschland: Großer Friedensstreik von 400.000 Menschen in Berlin (bis zum 4. Februar).
Russland: Lenin befiehlt ‘Schickt Korn, Getreide und wieder Getreide ! Sonst wird Petrograd verhungern … um Himmels willen !’
Rumänien: Das Bratianu-Kabinett tritt zurück.


Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.