Kriegstagebuch 28. Dezember 1915

League with the Kaiser ?

Den Engländer wird durch dieses Propagandaplakat klargemacht: Wer zu viel konsumiert, hilft den Deutschen !

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Dienstag den 28. Dezember 1915:

Heimatfronten

Großbritannien: Das Kabinett entscheidet sich für die Wehrpflicht.

Westfront

Die letzten Teile des Indischen Korps verlassen Frankreich. Artillerie-Aktivität in der Nähe von Armentieres und Ypern.

Ostfront

Baltikum: Lettische Truppen verjagen deutsche Soldaten auf dem Fluss Aa.

Südfronten

Saloniki: Die britische 29. Brigade wird auf dem Seeweg rund um die Khalkidike-Halbinsel verschifft, um die Verteidigungslinie östlich vom Golf bis Rendina abzuschließen, d.h. bis zum Meer.

Naher Osten

Mesopotamien: Die türkischen Truppen beginnen mit dem Bau einer Verteidigungslinie 5 km östlich von Scheich Sa’ad gegen die britischen Entsatzstreitkräfte für Kut.

Seekrieg

Adria: Das französische U-Boot Archimede torpediert und versenkt das österreich-ungarische Transportschiff Kupa vor Kap Pianka.

Politik

USA: Oberst House reist nach Europa.
Großbritannien: Der Kriegsausschuss ist damit einverstanden, daß die Hauptanstrengungen im Jahr 1916 an der Westfront erfolgen sollen.

Neutrale

USA: Der Staatsgerichtshof von New York klagt den deutschen Kapitän Rintelen und 7 amerikanische Staatsbürger der Verschwörung mit dem Ziel der Einschränkung des Außenhandels an.
Schweden: 4.000 Pfund Gummi mit dem Ziel Deutschland werden auf ‘Friedensschiff’ Oscar II beschlagnahmt.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    Oktober 2018
    M D M D F S S
    « Sep    
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031