Kriegstagebuch 28. April 1945

Das Ende Mussolinis

Das Ende von Mussolini und Clara Petacci in Mailand.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 28. April 1945:

Besetzte Gebiete

Italien: Mussolini und seine Geliebte, Clara Petacci, werden vom kommunistischen Partisanenführer ‘Colonel Valerio’ (Walter Audisio) in Dongo (Comer See) gefangengenommen und erschossen. Die Körper werden dann in einen Möbelwagen verladen und auf dem Mailänder Platz öffentlich vor der Menge ausgestellt und verstümmelt (28./29. April).

Westfront

US-Truppen befreien die Familie von Graf von Stauffenberg in Niederdorf, Südtirol.

Okinawa

US-Panzer dringen in die Ortschaft Kuhazu ein.

Heimatfronten

Deutschland: 200 pro-Alliierte deutsche Soldaten unter Major Braun unternehmen einen Putschversuch in München und besetzen den Radiosender. Sie versuchen, Gauleiter Geisler festzunehmen, aber die SS-Leibwache schlägt den Aufstand nieder.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen