Kriegstagebuch 27. Oktober 1917

 italienische mechanische Transportkolonne auf dem Rückzug

Eine italienische mechanische Transportkolonne auf dem Rückzug während der Schlacht von Caporetto.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 27. Oktober 1917:

Südfronten

Isonzo: Cadorna ordnet um 02:30 Uhr den allgemeinen Rückzug an, der bereits auf verstopften Straßen weit verbreitet stattfindet. Das deutsche Alpenkorps und 2 andere Divisionen erreichen den Fluss Torre jenseits von Cividale. Cadorna akzeptiert Fochs Angebot vom 26. Oktober von 4 französischen Divisionen.

Naher Osten

Palästina: 218 britische Geschütze beschießen Gaza bis zum 31. Oktober. Das alliierte Marinebombardement beginnt vom 29. Oktober. Die 8. berittene Brigade stoppt eine Aufklärungsunternehmung der türkischen 3. Kavallerie-Division nördlich von El Baqqar.
Arabien: Mauluds 550 Araber in der Nähe von Petra wehren 4 türkische Bataillone, ein Kavallerieregiment und 10 Kanonen aus Maan ab.

Westfront

Flandern: Französische und belgische Truppen dringen auf der Ypern-Dixmude-Straße bis zu 2,8 km weit vor.

Luftkrieg

Ypern: Aufklärungsflugzeuge des Royal Flying Corps und Ballons helfen 116 deutsche Batterien und über 200 andere Ziele zu bekämpfen. Zwei deutsche Flugplätze werden bombardiert und Nachtbomber greifen 7 weitere und 3 Bahnhöfe sowie andere Ziele in der Nacht vom 27./28. Oktober an.
Palästina: Britische Flugzeuge patrouillieren paarweise, um Allenbys Truppenkonzentration zu decken. Bristol F2A-Jäger zerstören am 30. Oktober ein deutsches zweisitziges Aufklärungsflugzeug, bevor es mit wichtigen Fotos zurückkehren kann. Britische Luftaufnahmen haben 131 türkische Batterien festgestellt.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen