Kriegstagebuch 27. November 1944

Mitsubishi G3M

Zwei japanische Mitsubishi G3M Langstrecken-Bomber, welche auch bei den Angriffen gegen Saipan zum Einsatz kommen.

Kriegstagebuch für Montag den 27. November 1944:

Luftkrieg

Deutschland: Sehr schwere Tages- und Nachtangriffe auf Rangierbahnhöfen in West-Deutschland. Freiburg bei einem RAF-Nachtangriff schwer getroffen.
Pazifik: Zweiter Luftangriff durch B-29 Superfortress auf die Musashi-Werke, Tokio. Japanischer Vergeltungsschlag gegen den Stützpunkt Saipan. Kamikaze-Angriffe auf US-Schlachtschiffe im Golf von Leyte.

Seekrieg

Das Gefangenenschiff Rigel, welches 2.248 russische Kriegsgefangene transportiert, wird von britischen Trägerflugzeuge vor Norwegen versenkt. Nur 415 Überlebende.

Heimatfronten

Großbritannien: 4.000 t. Bomben explodieren in einem unterirdischen Munitionsdepot in Hanbury, Burton-on-Trent, und töten 70 Menschen und Hunderte von Rindern.
USA: US-Staatssekretär Cordell Hull tritt aufgrund einer Krankheit zurück und wird durch Edward Stettinius ersetzt.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen