Kriegstagebuch 27. November 1944

Mitsubishi G3M

Zwei japanische Mitsubishi G3M Langstrecken-Bomber, welche auch bei den Angriffen gegen Saipan zum Einsatz kommen.

Kriegstagebuch für Montag den 27. November 1944:

Luftkrieg

Deutschland: Sehr schwere Tages- und Nachtangriffe auf Rangierbahnhöfen in West-Deutschland. Freiburg bei einem RAF-Nachtangriff schwer getroffen.
Pazifik: Zweiter Luftangriff durch B-29 Superfortress auf die Musashi-Werke, Tokio. Japanischer Vergeltungsschlag gegen den Stützpunkt Saipan. Kamikaze-Angriffe auf US-Schlachtschiffe im Golf von Leyte.

Seekrieg

Das Gefangenenschiff Rigel, welches 2.248 russische Kriegsgefangene transportiert, wird von britischen Trägerflugzeuge vor Norwegen versenkt. Nur 415 Überlebende.

Heimatfronten

Großbritannien: 4.000 t. Bomben explodieren in einem unterirdischen Munitionsdepot in Hanbury, Burton-on-Trent, und töten 70 Menschen und Hunderte von Rindern.
USA: US-Staatssekretär Cordell Hull tritt aufgrund einer Krankheit zurück und wird durch Edward Stettinius ersetzt.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.