Kriegstagebuch 27. Mai 1941

brennende Bismarck

Salven von Rodney und King George V umhüllen die brennende Bismarck mit Wasserfontänen.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 27. Mai 1941:

Seekrieg

Atlantik: BISMARCK VERSENKT. Das manöverierunfähige deutsche Schlachtschiff Bismarck kämpft eine aussichtslose Schlacht gegen die englischen Schlachtschiffe King George V und Rodney und wird schließlich durch den Kreuzer Dorsetshire torpediert und sinkt mit 2.200 Mann an Bord.

Nordafrika

Rommel erobert den Halfayapaß zurück.

Heimatfronten

Großbritannien: Churchill erklärt im Rundfunk, daß die amerikanische Hilfe dazu beitragen wird, Großbritannien das ‘lange, harte und finstere Tal des Krieges bis zum Sieg durchlaufen’ zu lassen.
Deutschland: Walther Hewel, Verbindungsoffizier in Hitlers Hauptquartier, notiert in sein Tagebuch: ‘Bismarck versenkt … die Melancholie des Führers ist mit Worten nicht zu beschreiben.’

Neutrale

USA: Roosevelt verkündet den nationalen Notstand, um das Land auf einen Krieg einzustellen.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen