Kriegstagebuch 27. Mai 1941

brennende Bismarck

Salven von Rodney und King George V umhüllen die brennende Bismarck mit Wasserfontänen.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 27. Mai 1941:

Seekrieg

Atlantik: BISMARCK VERSENKT. Das manöverierunfähige deutsche Schlachtschiff Bismarck kämpft eine aussichtslose Schlacht gegen die englischen Schlachtschiffe King George V und Rodney und wird schließlich durch den Kreuzer Dorsetshire torpediert und sinkt mit 2.200 Mann an Bord.

Nordafrika

Rommel erobert den Halfayapaß zurück.

Heimatfronten

Großbritannien: Churchill erklärt im Rundfunk, daß die amerikanische Hilfe dazu beitragen wird, Großbritannien das ‘lange, harte und finstere Tal des Krieges bis zum Sieg durchlaufen’ zu lassen.
Deutschland: Walther Hewel, Verbindungsoffizier in Hitlers Hauptquartier, notiert in sein Tagebuch: ‘Bismarck versenkt … die Melancholie des Führers ist mit Worten nicht zu beschreiben.’

Neutrale

USA: Roosevelt verkündet den nationalen Notstand, um das Land auf einen Krieg einzustellen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.