Kriegstagebuch 27. Mai 1940

Der erste deutsche Ritterkreuzträger aus dem Mannschaftsstand

Der erste deutsche Ritterkreuzträger aus dem Mannschaftsstand. Während der Abwehrkämpfe bei Abbeville an diesem Tag, brachte der Gefreite Hubert Brinkforth auf vorgeschobenen Posten als Richtschütze hinter seiner Panzerabwehrkanone den Angriff eines starken englischen Panzerverbandes zum Stehen. In zwanzig Minuten vernichtete er auf Entfernungen von nur hundert Metern elf Panzer.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 27. Mai 1940:

Westfront

Panzer-General Guderian wird es von seinen Vorgesetzten gestattet, mit motorisierter Infanterie vom Fluß Lys in Richtung Dünkirchen vorzustoßen (die Panzer sollen in Reserve gehalten werden).
Französisch-englischer Gegenangriff gegen das deutsche XXXVIII. Korps, welches den Brückenkopf über die Somme bei Abbeville hält. Der Angriff bedroht die deutschen Verbände am 29. Mai ernsthaft, scheitert jedoch letztlich am 30. Mai.
LE PARADIS-MASSAKER: 90 gefangengenommene englische Soldaten des 2. Bataillons des Royal Norfolk Regimentes werden von einer Abteilung der SS-Totenkopf-Division in der Nähe des Weilers Le Paradis am Pas de Calais erschossen.

Norwegen

Truppen der französischen Fremdenlegion, unterstützt durch leichte Panzer, überqueren in der Nacht vom 27. auf den 28. Mai den Rombaken-Fjord und stoßen entlang der Erzbahn nach Narvik vor. Die polnische Brigade rückt vom Westen auf die Stadt vor.

Seekrieg

Atlantik: Ein deutsches U-Boot versenkt das argentinische Handelsschiff Uruguay vor Kap Finisterre (Nordwest-Spanien). Argentinien protestiert am 1. Juni gegen die Versenkung und verbietet später seinen Handelsschiffen, in europäische Gewässer einzulaufen.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    August 2017
    M D M D F S S
    « Jul    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031