Kriegstagebuch 27. Mai 1917

militante "Midinettes"

Ab Mitte Mai marschierten die militanten “Midinettes” (Pariser Arbeiterinnen) die Pariser Boulevards entlang und Demonstrationen und Streiks wurden häufig, während sympathisierende Truppen der Antikriegs-Kampagne beitreten.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 27. Mai 1917:

Westfront

Scharmützel in der Champagner, bei Verdun und an den Fronten im Elsaß. Das französisches 2. Bataillon des 18. Infanterie-Regiment (844 Verluste vom 4. bis 8. Mai) meutert bei Villers sur Fare bis zum 28. Mai. 12 der Meuterer kommen vor ein Kriegsgericht, vor dem 5 zum Tode verurteilt und davon 3 hingerichtet werden. Schlimmste Auflösungserscheinungen am Bahnhof Fare-en-Tardenois bis zum 28. Mai, als Meuterer versuchen, nach Paris zu kommen.

Ostfront

Russland: Es wird berichtet, dass täglich 30.000 Deserteure durch Kiew ziehen.

Luftkrieg

Mazedonien: 10 Flugzeuge des Royal Navy Air Service und Royal Flying Corps werden bei einer Explosion eines Hangars auf dem Flugplatz Marian zerstört. Es gibt 9 Personenopfer und die Katastrophe wird für viele Wochen geheimgehalten.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.