Kriegstagebuch 27. März 1942

HMS Campbeltown verkeilt in die Tore des Drockendocks

HMS Campbeltown verkeilt in die Tore des Drockendocks von St. Nazaire.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 27. März 1942:

Seekrieg

Europa: ÜBERFALL AUF ST. NAZAIRE (Operation Chariot). Der umgebaute Glattdeck-Zerstörer HMS Campbeltown (ex-USS Buchanan) rammt absichtlich unter mörderischen Beschuß die Tore des großen Trockendocks von St. Nazaire, während englische Kommando-Einheiten die Maschinen des Docks zerstören. Eine 5-Tonnen-Sprengladung im Bug der HMS Campbeltown explodiert später, wobei viele deutsche Marineangehörige ums Leben kommen.
Indischer Ozean: Admiral Somerville wird zum Oberbefehlshaber der britischen ‘Eastern Fleet’ ernannt.

Heimatfronten

Japan: Der Kammon-Tunnel wird eröffnet, eine 2 Kilometer lange unterirdische Eisenbahnverbindung für Kohle-Züge von der südlichen Insel Kiuschu auf die japanische Hauptinsel Honschu.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen