Kriegstagebuch 27. August 1918

Vickers-Maschinengewehr versteckt in Bauernhof

Ein britisches Vickers-Maschinengewehr ist in dieser Zeit der relativ flüssigen Kriegsführung in einem Bauernhof in Stellung gegangen.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Dienstag den 27. August 1918:

Westfront

Somme: Das britische III. Korps erobert Delville und die Wälder von Trones sowie den ‘Grönland-Hügel zurück. Französische Rückeroberung von Roye und Chauny an der Oise.

Ostfront

DEUTSCHLAND UND RUSSLAND UNTERZEICHNEN EINEN ERGÄNZENDEN FRIEDENSVERTRAG: Russland verspricht, die Alliierten in Nordrussland zu bekämpfen und kann dadurch Truppen verfügbar machen, um sie im Osten einzusetzen und die Deutschen, um einen Angriff auf Finnland zu verhindern. Russland zahlt weitere 300 Millionen Britische Pfund an Reparationen und erlaubt die geheime Verwendung der Reste der Schwarzmeerflotte durch die Deutschen. Russland exportiert 1/3 seines Öls nach Deutschland, sobald die Türken Baku zurückerobert haben. Der rote Unterhändler Joffe hält die Bedingungen für ‘…. schlimmer als die von Brest-Litovsk’.

Heimatfronten

USA – Die ersten zwei Fälle dern amerikanischen ‘Spanischen Grippe’: 2 Matrosen in Boston. Bis zum 31. August gibt es 106 Fälle auf eintreffenden Schiffen der US Navy und überall an der Ostküste bis Mitte September. Der Treibstoff-Administrator verbietet Sonntagsfahrten östlich vom Mississippi.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.