Kriegstagebuch 26. September 1942

Soldat hisst in Stalingrad Hakenkreuz-Fahne

Ein deutscher Soldat hisst in den Ruinen von Häuserblocks in Stalingrad die Hakenkreuzfahne.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 26. September 1942:

Ostfront

Stalingrad: Deutsche Truppen erreichen das rechte Ufer der Wolga im Zentrum der Stadt.

Luftkrieg

Westeuropa: Ein Eindringversuch von RAF-Jägern in großer Höhe über Frankreich muß wegen starker Vereisung der Flugzeuge abgebrochen werden. 11 Flugzeuge stürzen deswegen ab.

Politik

Russland: Wendell Willkie spricht in Moskau und ruft zur sofortigen Eröffnung einer ‘Zweiten Front’ auf, denn ‘im nächsten Jahr kann es schon zu spät sein.’

Heimatfronten

Großbritannien: Tod von Prebendary Carlile, Gründer der ‘Church Army’ (Kirchenarmee), bekannt als ‘Erzbischof der Gosse’. Er wurde 95 Jahre alt.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen