Kriegstagebuch 26. September 1942

Soldat hisst in Stalingrad Hakenkreuz-Fahne

Ein deutscher Soldat hisst in den Ruinen von Häuserblocks in Stalingrad die Hakenkreuzfahne.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 26. September 1942:

Ostfront

Stalingrad: Deutsche Truppen erreichen das rechte Ufer der Wolga im Zentrum der Stadt.

Luftkrieg

Westeuropa: Ein Eindringversuch von RAF-Jägern in großer Höhe über Frankreich muß wegen starker Vereisung der Flugzeuge abgebrochen werden. 11 Flugzeuge stürzen deswegen ab.

Politik

Russland: Wendell Willkie spricht in Moskau und ruft zur sofortigen Eröffnung einer ‘Zweiten Front’ auf, denn ‘im nächsten Jahr kann es schon zu spät sein.’

Heimatfronten

Großbritannien: Tod von Prebendary Carlile, Gründer der ‘Church Army’ (Kirchenarmee), bekannt als ‘Erzbischof der Gosse’. Er wurde 95 Jahre alt.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.