Kriegstagebuch 26. Mai 1915

Royal Engineers mit  Dampf-Zugmaschine

Zwei Mitglieder der britischen ‘Royal Engineers’ mit einem der vielen Fahrzeugtypen, welche von diesem vielseitigen Korps verwendet werden – einer Dampf-Zugmaschine.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 26. Mai 1915:

Westfront

Flandern: Ein zweijähriger Stellungskrieg (d.h. ein vollständiges Patt und Grabenkrieg) an der Yser beginnt. Tod von Hauptmann Grenfell, einem britischen Kriegsdichter (Gedicht ‘Into Battle’ im April), im Alter von 27 Jahren in Boulogne an einer Verwundung vom ‘Eisenbahn-Hügel’ bei Ypern.

Südfronten

Isonzo: Italienische Truppen besetzen Brado.

Ostfront

Baltikum: Die deutsche Niemen-Armee wird aus Lauensteins Streitkräften gebildet.

Mittlerer Osten

Gallipoli: Churchill fordert Kriegsminister Kitchener auf, Gas einzusetzen und schickt seinem Bruder Jack ein Telegramm: ‘… habe Angst, daß sich unsere Truppen so langsam vorwärts bewegen, daß Du die ganze türkische Armee nacheinander bekämpfen mußt’.

Seekrieg

Adria: Italien kündigt die Seeblockade von Österreich-Ungarn an.
Östliches Mittelmeer: Alliierte Kriegsschiffe beschießen Alexandretta, Haifa, Bodrum und Makri.

Heimatfronten

Osmanisches Reich: Enver Pascha schreibt an Talaat über die Details der armenischen Deportation, welche ‘mündlich entschieden’ sind.
Großbritannien: Alkohol-Ausfsichtsbehörde gebildet.

Praxisbahn
Bookmark the permalink.

Leave a Reply