Kriegstagebuch 26. März 1944


Russische Soldaten mit PPSh Maschinenpistolen

Russische Soldaten mit PPSh Maschinenpistolen während der Kämpfe in der West-Ukraine, Frühjahr 1944.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 26. März 1944:

Ostfront

Südabschnitt: Die 2. Ukrainische Front erreicht auf einer Breite von 80 km den Fluß Prut, die sowjetisch-rumänische Grenze von 1940/41, nachdem die Russen zuvor die frühere rumänische Provinz Moldawien (Moldau) besetzt hatten.

Seekrieg

Pazifik: Das US-Unterseeboot Tullibee versenkt sich in der Nähe der Paulau-Inseln mit einem eigenen, fehlgelaufenen Torpedo selbst.

Luftkrieg

Westeuropa: 300 B-26 Marauder bombardieren den S-Boot-Stützpunkt bei Ijmuiden in Holland.

Besetzte Gebiete

Frankreich: Die Résistance sprengt die Philips-Funkgerät-Fabrik in Brive-la-Gaillarde hoch.
Griechenland: Die EAM (Kommunistische Partei von Griechenland) bildet eine provisorische Regierung in den Bergen Nordgriechenlands. Der Rücktritt des offiziellen griechischen Ministerpräsidenten Tsouderos folgt am 6. April.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.