Kriegstagebuch 26. März 1917

Türkische Geschütze feuern auf die britischen Truppen

Türkische Geschütze feuern auf die britischen Truppen während der Ersten Schlacht von Gaza. Gerade wird ein Verwundeter auf einer Trage zurückgebracht.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 26. März 1917:

Naher Osten

Palästina – Erste Schlacht von Gaza (bis zum 27. März): Dobell’s British Eastern Force (39.000 Mann mit 136 Kanonen gegen 16.000 Türken mit 74 Kanonen) schneidet Gaza mit 8500 Mann Kavallerie ab, erobert aber die Höhe Ali Muntar über Stadt zu spät und bricht den Kampf bei Einbruch der Dunkelheit ab. Die Briten haben 3.967 Mann Verluste, einschließlich 246 Kriegsgefangene und 2 Flugzeuge. Die Türken verlieren 2.447 Mann (davon 837 Kriegsgefangenen), einschließlich 48 Österreicher und Deutsche, 2 Kanonen und 1 Flugzeug.

Luftkrieg

Palästina: Deutsche Flugzeuge (8 Rumpler und einige Halberstadt-Jagdflugzeuge) verhindern die wichtigen Aufklärungsflüge das Royal Flying Corps (21 einsatzbereite Flugzeuge) in der ersten Schlacht von Gaza (bis zum 28. März).

Westfront

Starker Schnee und Regen (sowie Hagel am 27. März).
Somme: Australische Truppen erobern Lagnicourt (mit ca. 50 Kriegsgefangenen), 10 km nordöstlich von Bapaume.
Aisne: Die französische Dritte Armee drückt die deutschen Truppen hinter die Barisis-Servais-Linie und erobert Coucy-le-Chateau.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen