Kriegstagebuch 26. Juni 1918

Frauen bei der Kartoffelernte

Frauen bei der Kartoffelernte, anstatt ihrer Männer, welche an der Front sind.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 26. Juni 1918:

Heimatfronten

Großbritannien: Die Londoner Gewerkschaftskonferenz (bis 28. Juni) beendet den politischen Waffenstillstand. Der Premierminister appelliert an Frauen, bei der Ernte zu helfen.
USA: Zuckerrationierung, 3 Pfund pro Kopf pro Monat (am 26. Juli auf 2 Pfund reduziert).
Deutschland: Ludendorff lehnt den Vorschlag von Oberst Thaer, Kanzler oder Diktator zu werden, wütend ab.

Seekrieg

Nordsee: Das vom Ufer aus betriebene britische Minenfeld von Harwich versenkt UC 11.

Luftkrieg

Deutschland: 11 von 20 Airco DH-Bomber (1 D.H.4 und 2 D.H.9 verloren) greifen Fabriken und Eisenbahnen in Karlsruhe an. Eine D.H.9 der 104. Squadron kommt vom Weg ab, verletzt die Schweizer Grenze und wird durch Flugabwehrfeuer zum Absturz gebracht (Besatzung wird interniert). 3 Handley Page bombardieren Mannheim, Saarbrücken und Flugplätze bei Boulay in der Nacht vom 26./27. Juni.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.