Kriegstagebuch 26. Januar 1940

Oberst De Gaulle mit Staatspräsident Lebrun

Oberst de Gaulle fordert noch im Winter im Gespräch mit dem Staatspräsidenten Lebrun ein modernes Einsatzkonzept für die französische Panzerwaffe.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 26. Januar 1940:

Heimatfronten

Frankreich: Paul Ferdonnet, der berüchtigte ‘Rundfunk-Verräter’, welcher seine Pro-Nazi-Sendungen in französischer Sprache von Stuttgart aus sendet, wird in Abwesenheit vor ein Militärgericht gestellt. Ein Todesurteil erfolgt am 7. März 1940.

Politik

Der US-Japanische Handelsvertrag wird hinfällig. Die USA weigern sich, aus Protest über die japanische Aggression gegenüber China, zu verhandeln.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Im Blickpunkt:

    • Hitlers Empfang in Berlin Wieso griff Hitler Russland an ?

      Wieso griff Hitler Russland an ? (Teil I) Angesichts der nachfolgenden Ereignisse erscheint Hitlers Entschluss, Russland anzugreifen, als purer Wahnsinn. Bereits Napoleon hatte in dem Feldzug von 1812 den Beginn […]

    • Polnische Soldaten bei ihrer Vereidigung im Fackelschein. Polnische Streitkräfte

      Stärke und Organisation der Armee, Luftwaffe, Marine und Bestand an Panzerfahrzeugen von Polen. Die polnischen Streitkräfte entstanden nach dem 1. Weltkrieg und wurde wie alle Armeen der neuen, unabhängigen Staaten […]

    • 3D Modell Panzer 38 (t) Ausf G PzKpfw 35(t) und 38(t)

      Leichte tschechische Panzer PzKpfw 35(t) und PzKpfw 38(t) der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. PzKpfw 35(t), PzKpfw 38(t) Ausf.A bis G und S […]