Kriegstagebuch 26. Januar 1940

Oberst De Gaulle mit Staatspräsident Lebrun

Oberst de Gaulle fordert noch im Winter im Gespräch mit dem Staatspräsidenten Lebrun eine modernes Einsatzkonzept für die französische Panzerwaffe.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 26. Januar 1940:

Heimatfronten

Frankreich: Paul Ferdonnet, der berüchtigte ‘Rundfunk-Verräter,’ welcher seine Pro-Nazi-Sendungen in französischer Sprache von Stuttgart aus sendet, wird in Abwesenheit vor ein Militärgericht gestellt. Ein Todesurteil erfolgt am 7. März 1940.

Politik

Der US-Japanische Handelvertrag wird hinfällig. Die USA weigern sich, aus Protest über die japanische Aggression gegenüber China, zu verhandeln.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen