Kriegstagebuch 26. Januar 1919

Bayerns Ministerpräsident Kurt Eisner

Bayerns Ministerpräsident Kurt Eisner (1867-1919) war eher ein ethischer Anarchist, was dazu führte, daß er nicht über politische Experimente hinauskam und auch völlig falsche Vorstellungen über die Pläne der Alliierten hatte.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 26. Januar 1919:

Deutschland – Bayern: Eisner gewinnt bei den Wahlen nur 3 von 160 Sitzen während die öffentliche Ordnung zusammenbricht.
Russland: Die Rote Gazette in Petrograd nennt den ‘Prinkipo-Vorschlag’ die ‘Universelle Kapitulation der Bourgeoisie’. Die Rote Sechste Armee greift die alliierten Verteidigungsstellungen in Tulgas in Nordrussland an, bis es am 30. Januar geräumt und niedergebrannt wird.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.