Kriegstagebuch 26. Februar 1916


'On ne passe pass'

‘On ne passe pass’ (sie werden nicht durchkommen) – französisches Propagandaplakat.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 26. Februar 1916:

Westfront

Verdun: Das französische Grand Quartier Général gesteht den Verlust von Fort Douaumont ein. Ein Rückeroberungsversuch scheitert. Petain befiehlt ‘… jedes Stück Land zurück zuerobern, welches vom Feind genommen wurde’ und sagt zu Castelnau ‘On ne passe pas’ (Sie werden nicht durchkommen). Deutsche Truppen betreten die Verteidungsanlage Hardaumont und gewinnen Stellungen auf dem Cote du Poivre. Die französischen Verluste betragen nun 25.000 Mann, aber die Masse des XX. ‘Eisernen’ Korps (Balfourier) und I. Korps (Guillaumat) trifft ein.
Somme: Fayolle wird zum Befehlshaber der französischen Sechsten Armee ernannt (bis zum 22. Dezember).

Ostfront

Pripet: Erzherzog Joseph Ferdinand (österreich-ungarische Vierte Armee) wird zum Generaloberst befördert, aber deutsche Armeebefehlshaber Linsingen rückwirkend zum 20. Februar ebenso.

Naher Osten

Mesopotamien: Aylmer informiert Lake und Townshend über einen neuen Entsatzversuch für Kut in 8-9 Tagen.

Afrikanische Fronten

Libysche Wüste – Gefecht bei Agagiya (23 km südwestlich von Sidi Barrani): Brigadegeneral Lukins 2.400 Männer (184 Verluste) mit 4 Kanonen besiegen 1.600 Senussi-Krieger (239 Verluste) mit 4 Kanonen. 184 Mann der Dorset Yeomanry (58 Verluste) erstürmen die feindlichen Linien und nehmen den türkischen Anführer Jaafar Pascha gefangen, der dabei verwundet wird. Lukin besetzt am 28. Februar wieder Sidi Barrani.

Seekrieg

Östliches Mittelmeer: Der französische Truppentransporter Provence II (930 der 2.000 Mann auf dem Weg nach Saloniki gehen verloren) wird durch U35 – dem erfolgreichsten U-Boot aller Zeiten – vor Cerigo versenkt.
Die italienischen Marine und 30 Dampfer evakuieren die italienische Garnison von Durazzo (8.500 Mann und 16 Kanonen) unter Beschuss und eskortiert diese nach Valona.

Luftkrieg

Westfront: 21 Flugzeuge des Royal Flying Corps werfen jeweils eine 50-kg-Bombe auf den Bahnhof von Don.
Verdun: Navarra schießt 2 deutsche Flugzeuge hinter den französischen Linien ab.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Im Blickpunkt:

    • 3D-Modell De Havilland Vampire DH 100 Vampire

      Englisches Jagdflugzeug mit Strahltriebwerk de Havilland Vampire, schnellster Düsenjäger von 1945. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. de Havilland DH 100 Vampire Typ: englisches Jagdflugzeug mit Strahltriebwerk. Geschichte: […]

    • Polnische Truppen marschieren durch eine englische Stadt Polnische Exilstreitkräfte

      Polnische Armee im Exil. Stärke, Ausrüstung und Divisionen der polnischen Exil-Einheiten in Frankreich und England, Luftwaffe und Marine. hier zu den Polnischen Streitkräften 1939. Viele polnische Soldaten, einzeln oder in […]

    • 3D-Modell Messerschmitt Bf 109 E Bf 109 Emil

      Messerschmitt Bf 109 Emil aus dem Blitzkrieg und der Schlacht um England, das Jagdflugzeug der Superlative. Geschichte, Entwicklung, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Messerschmitt Bf 109 E und T Typ: […]

    • 3d-Modell Jakowlew Jak-9. Jak-9

      Wichtigstes russisches Jagdflugzeug im 2. Weltkrieg Jakowlew Jak-9. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Jakowlew Jak-9 Typ: russisches Jagdflugzeug aus dem 2.Weltkrieg. Manche auch Jagdbomber, Panzerjäger oder Langstrecken-Begleitjäger. […]