Kriegstagebuch 25. November 1915

Türkische Soldaten

Türkische Soldaten stehen zum Abmarsch bereit.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 25. November 1915:

Naher Osten

Mesopotamien: Townshend beginnt mit dem Rückzug, nachdem die Luftaufklärung meldet, daß die Türken zurückkommen.
Gallipoli: Monro wird Oberbefehlshaber des MEF (Mittelmeer-Expeditionsstreitkräfte), Birdwood Befehlshaber der Dardanellen-Armee.

Westfront

Kämpfe mit Handgranaten während der Nacht an einigen Abschnitten im Artois und Lothringen.

Südfronten

Serbien: Putnik gibt seinen letzten Befehl auf serbischen Boden heraus: ‘Überzeugen Sie Ihre Truppen, dass dieser Rückzug eine nationale Notwendigkeit ist … unsere Rettung wird kommen, wenn unsere Verbündeten den Feind vor sich herschieben bis zum endgültigen Sieg’.

Seekrieg

Ägäis: 6 alliierte Schlachtschiffe, 2 Kreuzer und etwa 30 kleinere Kriegsschiffe ankern vor der Insel Melos, in einer ‘Kanonenboot-Diplomatie’ gegen Griechenland gerichtet (die 3 britischen Schlachtschiffe laufen am 12. Dezember in Richtung der Dardanellen weiter).

Geheimkrieg

Schweiz: Unter Vorbehalt finden deutsch-belgische Gespräche in Zürich statt.

Heimatfronten

Frankreich: Die erste Sieges-Kriegsanleihe erbringt 13,3 Mrd. Fr seit dem 16. November.
Großbritannien: Ein Mietbegrenzungs-Gesetz beschränkt alle Mieten auf Vorkriegsniveau für die Dauer des Krieges plus weitere 6 Monate. Das Munitionsministerium übernimmt die Kontrolle über die gesamte militärische Forschung.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.