Kriegstagebuch 25. Mai 1916

Aufstieg einer Patrouille

Aufstieg einer Patrouille über den Tabarettaferner.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 25. Mai 1916:

Südfronten

Italienische Front: Das österreich-ungarische III. Korps besetzt den Corno di Campo Verde (2.077 m) und nimmt die Portule-Linie östlich von Val d’Assa.

Westfront

Verdun: Großer deutscher Angriff zwischen dem Wald Hardaumont und der Farm Thiaumont. Französischer Gegenangriff am 27. Mai.
Somme: Der Generalstabschef der deutschen Zweiten Armee schlägt vergeblich einen Präventivschlag gegen den alliierten Truppenaufbau vor.

Afrikanische Fronten

Ostafrika: Northeys 2.593 Mann starke NRFF (Nyasaland-Rhodesia Field Force) mit 14 Kanonen und 26 MGs fällt an 4 Stellen gegen ca. 817 deutsche Soldaten (1 Kanone und 8 MGs) ein, aber es gelingt ihnen nicht die Grenzgarnison bis zum 3. Juni einzuschließen.
Cyrenaica: 2 italienische Bataillone landen bei Moraisa, westlich von Sollum.

Heimatfronten

Großbritannien – Einführung der allgemeine Wehrpflicht: Des Königs Nachricht heißt das Militärdienstgesetz für gut (am 16. Mai verabschiedet, tritt in Kraft am 24. Juni) und betrifft auch alle verheirateten Männer von 18 bis 41 Jahre und überprüft auch alle bisherigen Verweigerer. Bis jetzt gab es 5.031.000 Freiwillige für den Militärdienst.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen