Kriegstagebuch 25. Juni 1916


ital Gebirgshaubitze Gipfel Trentino

Italienische Artilleristen bringen im Trentino eine 75-mm-Haubitze auf einem Gipfel in Stellung.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 25. Juni 1916:

Südfronten

Trentino: Italienische Truppen erobern Asiago und Posina zurück. Arslero wird am 27. Juni wiedergewonnen, als die österreich-ungarischen Verbände einen lautlosen und ordentlichen, allgemeinen Rückzug aus ihren ausgeprägten Frontausbuchtungen in der Nacht zum 25. Juni beginnen. Sie ziehen sich bis zum 26. Juni auf eine neue Linie zurück, welche 2/3 aller seit dem 15. Mai eroberten Gebiete hält.
Saloniki: Sarrail wird mitgeteilt, er müsse möglicherweise bald nur mit seinen französischen und serbischen Truppen angreifen.

Westfront

Flandern: Das BEF beschießt Lens.
Verdun: Französische Truppen vereiteln einen Versuch deutscher Truppen, westlich von Fort Thiaumont durchzustoßen. Französische Geländegewinne im Wald Fumin-Chenois. Der französische Kriegsminister General Roques zu Besuch.

Naher Osten

Armenien: Türkische Truppen überschreiten überraschend die Pontischen Alpen und überwältigen das 19.Turkistan-Regiment. Bis zum 30. Juni sind sie bis auf weniger als 10 km an die Küstenstraße herangerückt, aber beim ‘Serpent Rock Hill’ werden sie zum stehen gebracht.

Geheimkrieg

Arabischer Aufstand: Die Briten in Kairo fangen eine Funknachricht von Djemal an Fakhri Pascha in Medina ab, in welcher letzterem erlaubt wird, eine Ausgabe in Höhe von Gold im Wert von 5.000 Britischen Pfund zu tätigen.

Afrikanische Fronten

Cyrenaica: Sayyid Idris trifft die alliierte Mission für Gespräche bis in den September hinein. Am 31. Juni ein anglo-italienisches Abkommen, nicht getrennte Abkommen mit den Senussi zu unterzeichnen. Frankreich hält sich im Mai 1917 daran.

Seekrieg

Großbritannien: Die britische Admiralität gibt eine gerichtliche Untersuchung der Seeschlacht am Skagerrak mit Jellicoe und Beatty heraus, welche zu dem Schluß kommt, daß der Panzerschutz der britschen Schiffe zu verbessern ist.

Luftkrieg

Westfront: Artilleriebeobachtungsflugzeuge des Royal Flying Corps entdecken 154 Ziele, wobei 5 deutsche Batterien zum Schweigen gebracht werden. Es kommt zu 16 Luftkämpfen und es werden 6 deutsche Fessel-Ballons abgeschossen.

Heimatfronten

Großbritannien, Osteraufstand: Hochverratsprozess gegen Casement eröffnet; Todesurteil am 29. Juni.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Im Blickpunkt:

    • 3D-Modell B-24 Liberator B-24 Liberator

      B-24 Liberator-Bomber, meist gebautes amerikanisches Flugzeug im Zweiten Weltkrieg. Geschichte, Entwicklung, Einsatz beim Ploesti-Angriff, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Consolidated Vultee B-24 Liberator Typ: schwerer Langstrecken-Bomber. Geschichte: Mit einer Produktion […]

    • Japanischer Soldat im Zweiten Weltkrieg Ariska-Gewehr Modell 38

      Japanisches Gewehr Modell Meji 38 Ariska. Geschichte, Entwicklung, Spezifikationen, Statistiken und Bilder. Gewehr Modell 38 (Ariska). Typ: Infanterie-Gewehr. Geschichte Als die japanische Armee wie viele andere auch entschied, ein Magazin-Gewehr […]

    • 3d-Modell eines englischen Tommys Lee-Enfield Gewehr No.4 Mark 1

      Das Standard-Gewehr der englischen Infanterie im Zweiten Weltkrieg. Geschichte, Entwicklung, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Lee-Enfield Rifle No.4 Mark 1. Typ: Infanterie-Gewehr. Geschichte Das bekannte Lee-Enfield Gewehr begann seinen Dienst […]

    • die deutsche Luftwaffe in Polen Luftwaffe 2. September 1939

      Einsatzstärken und Ausstattung an Flugzeugen der deutschen Luftflotten bei Kriegsbeginn und der Luftkrieg über Polen. Diese Kriegsgliederung der Luftwaffe gibt die Einsatzstärken und Ausstattung der Einsatzverbände am Tag nach dem […]