Kriegstagebuch 25. Januar 1917

Kameltransport der türkischen Armee

Kameltransport der türkischen Armee in Mesopotamien. Kein Lasttier war in der Wüste so effektiv wie ein einhöckriges Dromedar oder das arabische Kamel.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 25. Januar 1917:

Mittlerer Osten

Mesopotamien: Maude attackiert den Frontvorsprung südwestlich von Kut auf einem 1,5 km breiten Abschnitt mit der 13. Division und 114 Kanonen. Nur die Hälfte der Gräben kann gegen Gegenangriffe gehalten werden und es gibt 1.135 Verluste, darunter 3 Bataillonskommandeure (2 Victoria Cross).

Westfront

Verdun: Deutscher Erfolg bei Hügel 304, wo ein 1,5 km langer Abschnitt französischer Gräben erstürmt wird; aber die Franzosen können den Großteil davon wieder am 26. Januar zurück erobern.

Seekrieg

Atlantik: Das bewaffnete Passagierschiff Laurentic der ‘White Star’-Linie läuft vor Irland auf eine Mine, wobei 350 Menschen getötet werden. Die Gold-Ladung wird teilweise nach dem Waffenstillstand geborgen.
Nordsee: Überfall deutscher Zerstörer auf Southwold, Suffolk.
Österreich-Ungarn: Großadmiral Haus tritt gegenüber Kaiser Karl für den uneingeschränkten U-Boot-Krieg ein. Karl trifft anschließend den deutschen Admiral Holzendorff (der 42 U-Boote für das Mittelmeer verspricht) und Zimmermann.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen