Kriegstagebuch 25. Januar 1916

Festungsgeschütze bei Erzurum

Türkische Festungsgeschütze bei Erzurum an der Kaukasus-Front.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Dienstag den 25. Januar 1916:

Naher Osten

Armenien: Ein russisches Bataillon besetzt die Schlüsselstellung Kargo Pazar (‘Königs-Bazaar’) mit einer Höhe von ca. 2970 m, 25 km nordöstlich von Erzurum. Die gesamte 4. kaukasische Schützen-Division wird dort bis zum 31. Januar versammelt.
Mesopotamien: Aylmer lagert bei El Owasa. Townshend funkt, dass er noch für 84 Tage Lebensmittel hat, aufgrund der Entdeckung eines Lagers arabischer Gerste.

Ostfront

Österreich-Ungarn: Die Zugverbindung Wien-Warschau wird eröffnet.

Politik

USA: Die Regierung protestiert gegen die alliierten Handelseinschränkungen für die Neutralen.

Heimatfronten

Großbritannien: Nachwahlen in Mile End (Ost-London), die Tory gewinnen mit 1.991 Stimmen. Das Pressebüro veröffentlicht Zahlen über die Handels-Blockade. Churchill schreibt an Premierminister Lloyd George einen Brief, in dem er ein Treffen vorschlägt, aber erhält keine Antwort.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen