Kriegstagebuch 25. Januar 1916

Festungsgeschütze bei Erzurum

Türkische Festungsgeschütze bei Erzurum an der Kaukasus-Front.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Dienstag den 25. Januar 1916:

Naher Osten

Armenien: Ein russisches Bataillon besetzt die Schlüsselstellung Kargo Pazar (‘Königs-Bazaar’) mit einer Höhe von ca. 2970 m, 25 km nordöstlich von Erzurum. Die gesamte 4. kaukasische Schützen-Division wird dort bis zum 31. Januar versammelt.
Mesopotamien: Aylmer lagert bei El Owasa. Townshend funkt, dass er noch für 84 Tage Lebensmittel hat, aufgrund der Entdeckung eines Lagers arabischer Gerste.

Ostfront

Österreich-Ungarn: Die Zugverbindung Wien-Warschau wird eröffnet.

Politik

USA: Die Regierung protestiert gegen die alliierten Handelseinschränkungen für die Neutralen.

Heimatfronten

Großbritannien: Nachwahlen in Mile End (Ost-London), die Tory gewinnen mit 1.991 Stimmen. Das Pressebüro veröffentlicht Zahlen über die Handels-Blockade. Churchill schreibt an Premierminister Lloyd George einen Brief, in dem er ein Treffen vorschlägt, aber erhält keine Antwort.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.