Kriegstagebuch 24. Mai 1943

Admiral Dönitz mit Besatzungsmitgliedern eines U-Bootes.

Admiral Dönitz mit Besatzungsmitgliedern eines U-Bootes.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 24. Mai 1943:

Seekrieg

Atlantik: ADMIRAL DÖNITZ ORDNET DIE EINSTELLUNG DER SCHLACHT IM ATLANTIK AN, nachdem 56 deutsche U-Boote von April bis Mai verloren gegangen sind.
Das mit zusätzlichen Flugabwehrkanonen nachgerüstete deutsche U-Boot U 441 schiesst als ‘Flak-Falle’ ein schweres Sunderland-Flugboot in der Biskaya ab. U-Boote in diesem Seegebiet marschieren jetzt häufiger in Gruppen über Wasser und wehren sich gemeinsam gegen alliierte Flugzeuge mit Flak-Abwehrfeuer.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.