Kriegstagebuch 24. Januar 1918

Arabische Infanterie der türkischen Armee

Arabische Infanterie der türkischen Armee auf dem Marsch.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 24. Januar 1918:

Naher Osten

Mesopotamien: Türkische Luftangriffe auf Bagdad verursachen leichte Schäden (bis zum 25. Januar).
Arabien: Fakhri Beys 1.000 Soldaten aus Amman und Kerak überraschen die Araber östlich von Tafila.
Südpersien: Burmesische berittene Infanterie der Briten verursacht ca 105 Verluste unter Räubern in Gumun nordöstlich von Shiraz (und am 27. Januar).

Westfront

Großbritannien: Generalleutnant Sir H. Lawrence wird zum Generalstabschef des BEF ernannt und ersetzt Generalleutnant Sir L. Kiggell.
Verdun: Französische Truppen wehren Überfälle nördlich der Aisne und im Wald von Caurieres ab. Letzte, geringfügige Meuterei in der französischen Armee.

Ostfront

Russland: Lenins sofortige Friedenspolitik wird mit 9 gegen 7 zugunsten Trotzkis ‘Kein Krieg – Kein Frieden’ abgelehnt.
Krim: Rote Garden nehmen Feodosia und Jalta, unterdrücken eine Revolte der Tartaren.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.