Kriegstagebuch 24. Januar 1916

Admiral Reinhard Scheer

Admiral Reinhard Scheer, nun Oberbefehlshaber der deutschen Hochseeflotte.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 24. Januar 1916:

Seekrieg

Nordsee: Vizeadmiral Reinhard Scheer wird Oberbefehlshaber der deutschen Hochseeflotte als Nachfolger von Pohl (dieser war am 19. Januar zurückgetreten und stirbt im Februar an Krebs im Alter von 60 Jahren). Scheer befürwortet offensive Unternehmungen und schlägt Angriffe mit Schlachtkreuzern auf die britische Küste vor, um die Grand Fleet in Fallen aus Schlachtkreuzern, Zerstörern und U-Boote laufen zu lassen.

Westfront

Flandern: Deutscher Ablenkungsangriff auf Nieuport (Yser).

Afrikanische Fronten

Kamerun: Mehr als 900 alliierte Soldaten stossen in die deutsche Nachhut bei Mafube, können aber nur 6,5 km vordringen und besetzen Abang. Am nächsten Tag schlagen sie wieder die deutsche Nachhut, was zugleich die letzte britische Aktion auf diesem Kriegsschauplatz ist.
Spanisch-Marokko: Ein Dekret organisiert die Verwaltung, viele Stämme fügen sich.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen